Truppensatzung 

Steinbeisser

Steinbeisserle

Stonecrusher   

 

Inhalt

§   1   Truppenmitglieder
§   2   Anwesenheit
§   3   Weiterbildung (Level)
§   4   Manöver
§   5   Nachtwache
§   6   Truppenbonus/Items
§   7   Truppenkasse
§   8   Diszplinarmaßnahmen

§   9   Truppenränge

§ 10   Bündnispartner/Sologefechte  



§ 1 Truppenmitglieder


Alle Truppenmitglieder pflegen einen freundlichen Umgang untereinander. Bei Differenzen oder Streitigkeiten die klärungsbedürftig sind, sind derTruppenführer oder seine Stellvertreter zu informieren.

Jedes Truppenmitglied kann neue Mitglieder werben. Über Annahme entscheiden der Truppführer, seine Stellvertreter oder der Personalfeldwebel. Gepflegte Unterhaltungen können über den Ackerschnacker abgewickelt werden und sind absolut wünschenswert da sich hier die Kameraden auch besser kennenlernen was wiederum den Truppenzusammenhalt fördert.

 


§ 2 Anwesenheit

 

Wünschenswert ist es, das jeder Kamerad täglich online geht. Natürlich wird das nicht immer gehen, da es auch noch ein Leben in der realen Welt gibt. Es ist jedoch Pflicht, wenn man on ist seinen Kameraden zu Spenden. Hierfür haben wir den Spendenlink im Truppenprofil.

Bei längerer Abwesenheit bitte denTruppführer, stellv. Truppführer oder Personalfeldwebel informieren


Kameraden, die länger als 7 Tage abwesend sind, OHNE SICH VORHER bei einem der Stellis abgemeldet zu haben, werden ohne Vorwarnung aus der Truppe entlassen. Also bitte bei einem der Stellis Bescheid geben. 

 

§ 3 Weiterbildung/Truppenspezialisierung (Level)

 

Die anderen Truppen schlafen nicht. Auch wir sind keine Schlafmützen. Daher ist es unbedingt notwendig in regelmäßigen Rhythmen seine Spezialisierung weiterzubilden. Pro Woche mindestens 1 Level Erhöhung (mehr ist natürlich erlaubt ;-)).

 

Neue Kameraden die ohne Spezialisierung der Truppe beitreten, bekommen von den Pers.Fw, ReFü mitPers.Fw Funktion oder den TrpFhr. eine Spezi zugewiesen. Die neuen Kameraden sind angehalten ihre Spezi so rasch als möglich auf Level 25 auszubauen, zumal die Ausbildungen bis dahin sehr günstig sind.

 

§ 4 Manöver


Ein absolutes Tabu ist es, sich während eines Manövers in die Nachtwache zu schleichen.

Feste Manöverzeiten sind: Dienstags, Donnerstags und Samstags ab 16.30 (Bitte ggf. die Items für verkürzte Manöverzeiten beachten!!!).

Die Teilnahme ist Pflicht. Sporadisch finden Manöver auch außerhalb dieser Zeiten statt.

 

Ist die maximale Teilnehmerzahl von30 Kameraden erreicht, können zugunsten höher gelevelten Kameraden die Kameraden mit niedrigerem Level ersetzt werden um die höchstmögliche Kampfkraft zu erreichen. Es wäre wünschenswert, wenn die Kameraden während der Manöver on sind damit man sich gegenseitig absprechen kann. Bevorzugter Kommunikationskanal ist hier der Ackerschnacker. Sollten Kameraden nach Manöverbeginn nicht mehr on sein können, können sie vom TrpFhr und den Stellis aus dem Manöver genommen werden um für Nachrücker mit höherem Level Platzmachen zu können. Dies ist keine Aufforderung sich mit niedrigerem Level dem Manöver fernzuhalten, sondern sollte auch eher dazu anspornen die eigene Spezialisierung auszubauen was wiederrum der gesamten Truppe dienlich ist.

 

§ 5 Nachtwache

 

Da es auch nachtaktive Truppen gibt, ist es unumgänglich sich so oft wie möglich in der Nachtwache anzumelden(zwischen 20:00 und 01:00 Uhr ist die Anmeldung möglich). Kein Individualgefecht dauert länger als die Anmeldezeit für die Nachtwache. Die Ausnahme soll sein, wenn ein Manöver länger dauert als 01:00 Uhr. DieNachtwache ist Pflicht!!!

 

§ 6 Truppenbonus/Items

 

Der Truppenbonus kann von den einzelnen Mitgliedern (insofern Berechtigung vergeben ist) von Verdienst auf Moral (und umgekehrt) umgestellt werden. Standardmäßig jedoch steht der Truppenbonus immer auf Moral. Das kurze Aktivieren des Verdienstes vor dem geplanten Dienst genügt um den höheren Verdienst zu erhalten. Nach dem Start des Dienstes ist der Truppenbonus SOFORT wieder auf Moral umzustellen.

 

Die Items für Manöver werden ausschließlich vom Truppführer oder den Stellvertretern aktiviert.

 

§ 7 Truppenkasse

 

Die Truppenkasse dient zum Erwerb von Truppenitems. Jedes Teammitglied ist angehalten nach seinen Möglichkeitenin die Truppenkasse einzubezahlen, jedoch ist keine Pflicht bestimmte Beträge einzubezahlen. Unter bestimmten Voraussetzungen (je nachdem, wie regelmäßig ein Kamerad einbezahlt) ist es möglich kurzfristig Geld aus der Truppenkasse zu erhalten (um z.B. einen Lehrgang zu finanzieren), jedoch soll das die Ausnahme sein.

Die Entscheidung über eine„Vorfinanzierung“ trifft ausschließlich der Truppenführer. Anfragen sind direkt an ihn zu stellen.

Eigenmächtige „Selbstauszahlung“führt zum sofortigen Verlust des innehabenden Truppenranges sowie zur Abmahnung. Es gibt nach drei Abmahnungen die Entlassung aus der Truppe.

 

§ 8 Disziplinarmaßnahmen

 

Permanente Verstöße gegen dieTruppensatzung ziehen Disziplinarmaßnahmen mit sich. Inwieweit diese greifen, hängt von den Verstößen ab. Derzeit stehen wir mit RTL 2 in Verhandlung, um Teamkollegen die permanent gegen die Satzung verstoßen, bei Frauentausch anzumelden. Das soll euch aber nicht ermuntern mit Fleiß gegen die Satzung zu verstoßen nur weil der ein oder andere eh mal einen Wechsel geplant hat. Wer Gefallen an Frauentausch hat, bekommt stattdessen eine Woche EPA!!!!!! Und wer dann immer noch meint gegen die Satzung treten zu können der muss eine romantische Nacht mit Angela Merkel oder Guido Westerwelle verbringen.

 

§ 9 Truppenränge

 

Mindestvoraussetzung für den Rang des ReFü ist Level 25 in der Spezialisierung in Kombination entweder unter den Top 10 bei Manöverbeteiligung oder unter denTop 5 in der Nachtwache.

 

Bisherige Inhaber von Truppenrängen zählen nicht zu den Top-Plätzen damit es Kameraden ohne Truppenrang leichter haben die Ränge zu erwerben. 

Erreicht ein Kamerad das Ziel, wird er zum ReFü befördert und fällt somit aus der Platzierung heraus, damit andere nachrutschen können. Das soll aber nicht bedeuten, dass die bisherigen Inhaber von Truppenrängen sich auf ihrem Truppenrang ausruhen. Die Aktivitäten werden auch hier bewertet, d. h. das der Truppenrang bei anhaltender Inaktivität jederzeit aberkannt werden kann.

 

Der Erwerb anderer Ränge innerhalb der Truppe kann beim Truppführer beantragt werden. Besondere Leistungen, die sich von den oben genannten Voraussetzungen deutlich abheben, sind hierfür förderlich.


§ 10 Bündnispartner/Sologefechte/Abwesenheit


Wir greifen keine Kameraden aus unseren Bündnistruppen an. Jeder ist dazu angehalten VOR STARTEN EINES SOLOGEFECHTS zu prüfen ob es sich um einen Bündniskameraden handelt.

Ein Verstoß führt zur sofortigen Entlassung aus der Truppe.

 

 

 

 

 

Allgemeiner Hinweis:

Es ist ausdrücklich erwünscht, Anregungen für Änderungen oder Erweiterungen der Truppensatzung an denTruppführer oder stellv. Truppführer mitzuteilen.

 

 

Gez.

Truppführer  eXploiD

 

 

Stand der Truppensatzung: 05.08..2011

 

 

 

 

 

 



Truppensatzung  

AssaultTroops

AssaultTroops Training Unit 

 


Inhalt

§   1 Truppenmitglieder
§   2 Anwesenheit
§   3 Weiterbildung (Level)
§   4 Manöver
§   5 Nachtwache
§   6 Truppenbonus/Items
§   7 Truppenkasse
§   8 Diszplinarmaßnahmen

§   9 Truppenränge

§ 10 Bündnispartner/Sologefechte

§ 1 Truppenmitglieder


Alle Truppenmitglieder pflegen einen freundlichen Umgang untereinander. Bei Differenzen oder Streitigkeiten die klärungsbedürftig sind, ist derTruppenführer oder seine Stellvertreter zu informieren.

Jedes Truppenmitglied kann neue Mitglieder werben. Über Annahme entscheiden der Truppführer oder seine Stellvertreter. Gepflegte Unterhaltungen können über das „Field Phone“  zu deutsch: Ackerschnacker abgewickelt werden und sind absolut wünschenswert, da sich hier die Kameraden auch besser kennenlernen was wiederum den Truppenzusammenhalt fördert.


§ 2 Anwesenheit

 

Wünschenswert ist es, das jeder Kamerad täglich online geht. Natürlich wird das nicht immer gehen, da es auch noch ein Leben in der realen Welt gibt. Es ist jedoch Pflicht, wenn man on ist seinen Kameraden zu Spenden. Hierfür haben wir den Spendenlink im Truppenprofil.

Bei längerer Abwesenheit bitte den Truppführer, stellv. Truppführer informieren

Kameraden, die länger als 7 Tage abwesend sind, OHNE SICH VORHER bei einem der Stellis abgemeldet zu haben, werden ohne Vorwarnung aus der Truppe entlassen. Also bitte bei einem der Stellis Bescheid geben. 

 

§ 3 Weiterbildung/Truppenspezialisierung (Level)

 

Die anderen Truppen schlafen nicht. Auch wir sind keine Schlafmützen. Daher ist es unbedingt notwendig in regelmäßigen Rhythmen seine Spezialisierung weiterzubilden. Pro Woche mindestens 1 Level Erhöhung (mehr ist natürlich erlaubt ;-)).

 

Neue Kameraden die ohne Spezialisierung der Truppe beitreten, bekommen von den Pers.Fw, ReFü mit Pers.Fw Funktion oder den TrpFhr. eine Spezi zugewiesen. Die neuen Kameraden sind angehalten ihre Spezi so rasch als möglich auf Level 25 auszubauen, zumal die Ausbildungen bis dahin sehr günstig sind.

 

 

§ 4 Manöver


Feste Manöverzeiten gibt es nicht. Ihr erhaltet bei Manöverbeginn eine Feldpost mit dem Hinweis „
mobilization“. Spontane Manöver können jederzeit stattfinden wenn genug Kameraden on sind. Ein absolutes Tabu ist es, sich während eines Manövers in die Nachtwache zu schleichen.

 

Ist die maximale Teilnehmerzahl von 30 Kameraden erreicht, können zugunsten höher gelevelten Kameraden, die Kameraden mit niedrigerem Level ersetzt werden, um die höchstmögliche Kampfkraft zu erreichen. Es wäre wünschenswert, wenn die Kameraden während der Manöver on sind damit man sich gegenseitig absprechen kann. Bevorzugter Kommunikationskanal ist hier der Ackerschnacker (FieldPhone). Sollten Kameraden nach Manöverbeginn nicht mehr on sein können, können sie vom TrpFhr und denStellis aus dem Manöver genommen werden um für Nachrücker mit höherem Level Platz machen zu können. Dies ist keine Aufforderung sich mit niedrigerem Level dem Manöver fernzuhalten, sondern sollte euch eher dazu anspornen die eigene Spezialisierung auszubauen was wiederrum der gesamten Truppe dienlich ist.

 

 

§ 5 Nachtwache

 

Bedingt durch die 7 stündige Zeitverschiebung können Anmeldungen für die Nachtwache nur zwischen 03:00 Uhr und 08:00 Uhr durchgeführt werden. Die Kameraden, die in dieser Zeit online sind, sind herzlich eingeladen an der Nachtwache teilzunehmen, sie ist jedoch keine Pflicht. Viele von uns gehen morgens vor 08:00 aus dem Haus. Das wäre auch noch eine gute Gelegenheit sich für die Nachtwache einzutragen (Gilt natürlich nicht für Kameraden, deren PC´s 12 min. zum hochfahren brauchen ;-))

 

§ 6 Truppenbonus/Items

 

Der Truppenbonus kann von den einzelnen Mitgliedern (insofern Berechtigung vergeben ist) von Verdienst auf Moral (und umgekehrt) umgestellt werden. Standardmäßig jedoch steht derTruppenbonus immer auf Moral. Das kurze Aktivieren des Verdienstes vor dem geplanten Dienst genügt um den höheren Verdienst zu erhalten. Nach dem Start des Dienstes ist der Truppenbonus SOFORT wieder auf Moral umzustellen.

 

Die Items für Manöver werden ausschließlich vom Truppführer oder den Stellvertretern aktiviert.

 

§ 7 Truppenkasse

 

Die Truppenkasse dient zum Erwerb von Truppenitems. Jedes Teammitglied ist angehalten nach seinen Möglichkeiten in die Truppenkasse einzubezahlen, es ist jedoch keine Pflicht bestimmte Beträge einzubezahlen. Unter bestimmten Voraussetzungen (je nachdem, wie regelmäßig und wieviel ein Kamerad einbezahlt) ist es möglich kurzfristig Geld aus der Truppenkasse zu erhalten (um z.B. einen Lehrgang zu finanzieren), jedoch soll das die Ausnahme sein.

Die Entscheidung über eine„Vorfinanzierung“ trifft ausschließlich der Truppenführer. Anfragen sind direkt an ihn zu stellen.

Eigenmächtige „Selbstauszahlung“ führt zum sofortigen Verlust des innehabenden Truppenranges sowie zur Abmahnung. Dreimalige Abmahnung führt zur Entlassung aus der Truppe.

 

§ 8 Disziplinarmaßnahmen

 

Permanente Verstöße gegen die Truppensatzung ziehen Disziplinarmaßnahmen mit sich. Inwieweit diese greifen, hängt von den Verstößen ab. Derzeit stehen wir mit RTL 2 in Verhandlung, um Teamkollegen die permanent gegen die Satzung verstoßen, bei Frauentausch anzumelden. Das soll euch aber nicht ermuntern mit Fleiß gegen die Satzung zu verstoßen nur weil der ein oder andere eh mal einen Wechsel geplant hat. Wer Gefallen an Frauentausch hat, bekommt stattdessen eine Woche EPA!!!!!! Und wer dann immer noch meint gegen die Satzung treten zu können der muss eine romantische Nacht mit Angela Merkel oder Guido Westerwelle verbringen.

 

§ 9 Truppenränge

 

Mindestvoraussetzung für den Rangdes ReFü ist  Level 25 in der Spezialisierung in Kombination entweder unter den Top 10 bei Manöverbeteiligung oder unter den Top 5 in der Nachtwache.

Bisherige Inhaber von Truppenrängen zählen nicht zu den Top-Plätzen damit es Kameraden ohne Truppenrang leichter haben die Ränge zu erwerben.

 

Erreicht ein Kamerad das Ziel, wird er zum ReFü befördert und fällt somit aus der Platzierung heraus, damit andere nachrutschen können

 

Das soll aber nicht bedeuten, dass die bisherigen Inhaber von Truppenrängen sich auf ihrem Truppenrang ausruhen. Die Aktivitäten werden auch hier bewertet, d. h. das der Truppenrang bei anhaltender Inaktivität jederzeit aberkannt werden kann.

 

Der Erwerb anderer Ränge innerhalb der Truppe kann beim Truppführer beantragt werden. Besondere Leistungen, die sich von den oben genannten Voraussetzungen deutlich abheben, sind hierfür förderlich.


§ 10 Bündnispartner/Sologefechte


Wir greifen keine Kameraden aus unseren Bündnistruppen an. Jeder ist dazu angehalten VOR STARTEN EINES SOLOGEFECHTS zu prüfen ob es sich um einen Bündniskameraden handelt.

Ein Verstoß führt zur sofortigen Entlassung aus der Truppe.

 


 

Allgemeiner Hinweis:

Es ist ausdrücklich erwünscht, Anregungen für Änderungen oder Erweiterungen der Truppensatzung an denTruppführer oder stellv. Truppführer mitzuteilen.

 

 

Gez.  Truppführer Hardfrog

 

Stand der Truppensatzung: 05.08.2011